Outplacement oder Newplacement

Wer sich zum Thema Outplacement und einer beruflichen Neuorientierung informieren möchte, stößt häufig auch auf den Begriff Newplacement. Eine realistische berufliche Zielsetzung ist beim Outplacement oder Newplacement Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Beim Outplacement geht es um das Thema Trennungsmanagement, also die Trennung von einem Mitarbeiter im Unternehmen. Gerade bei Führungskräften übernimmt der bisherige Arbeitgeber in der Regel die Kosten für eine Outplacement Beratung, wenn dieser das Unternehmen aus internen Gründen verlassen muss.

Das Ziel einer soliden Beratung sollte es immer sein, eine längere Arbeitslosigkeit zu vermeiden und die von einer Kündigung betroffenen Mitarbeiter entsprechend schnell in ein neues Arbeitsumfeld zu vermitteln. Der Prozess des Outplacements umfasst zunächst die Planung der nächsten beruflichen Schritte sowie eine möglichst exakte Definition der individuellen persönlichen Ziele. Danach erstellt die Outplacement oder Newplacement Agentur marktgerechte Bewerbungen und bereitet ihre Kunden auf die jeweiligen Bewerbungsgespräche vor.

  Outplacement Beratung im Trennungsmanagement

Outplacement Vergleich Newplacement

Outplacement oder Newplacement: Unterschiede und Details

Auf der Suche nach einer neuen beruflichen Zukunft bei drohender Kündigung werden immer häufiger Dienstleistungen von externen Outplacement oder Newplacement Anbietern beworben. Ein durch eine erfolgreiche Beratung vermittelter Arbeitsplatz kann grundsätzlich immer auch einen beruflichen Richtungswechsel einleiten und den betroffenen Personen vollkommen neue Chancen und Perspektiven eröffnen. Zudem bieten sozialverträglich durchgeführte Maßnahmen bei der Personalanpassung gute Perspektiven für das Unternehmen und sichern die berufliche Zukunft der von einer Entlassung betroffenen Mitarbeiter.

Die traditionelle Bezeichnung Outplacement stammt aus den USA und diese Form der Außenvermittlung von Arbeitnehmern existiert dort seit den 60er Jahren. Die von Unternehmen finanzierte Dienstleistung für ausscheidende Mitarbeiter, welche als professionelle Hilfe zur beruflichen Neuorientierung angeboten wird ist seit Beginn der 90er Jahre in Europa immer bekannter geworden und inzwischen existieren auch in Deutschland viele gute und qualifizierte Unternehmen für Outplacement Beratungen.

  Outplacement Beratung Auftraggeber und Zielgruppen

Outplacement und Newplacement statt Arbeitslosigkeit

Newplacement als Weiterentwicklung des Outplacements?

Seit einigen Jahren taucht im Zusammenhang mit der klassischen Outplacement Beratung auch der Begriff Newplacement auf. Grundsätzlich können die Begriffe aber synonym verwendet werden, auch wenn einige Newplacement Agenturen hier von “grundlegenden Unterschieden” sprechen. Sowohl beim Outplacement oder Newplacement geht es immer um eine faire und vor allem sozialverträgliche Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmern, welche sowohl das Image der Unternehmens, als auch die Anliegen der Arbeitnehmer wahrt.

Im vergleich zum klassischen Outplacement soll das Newplacement zusätzliche Beratungsleistungen persönliche Coachings der Arbeitnehmer enthalten, was nach Ansicht vieler Newplacement Berater den wichtigsten Unterschied zum Outplacement darstellt. Betrachtet man aber die Angebote der großen Outplacement Agenturen, so erkennt man schnell, dass diese Dienstleistung fast immer auch Bestandteil des jeweiligen Outplacement Portfolios ist. Da der Begriff Newplacement jedoch häufiger positive Assoziationen erwecken soll, wird dieser von einigen Anbietern bevorzugt. Dennoch handelt es sich beim Outplacement oder Newplacement in der Regel um eine identische Dienstleistung.

  Gruppen-Outplacement bei umfangreichem Personalabbau
War dieser Artikel hilfreich? Wenn ja, würden wir uns über eine Bewertung freuen
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.2/5]