Outplacement Beratung im Trennungsmanagement

Eine Outplacement Beratung kommt in der Regel zum Einsatz, wenn ein Unternehmen einem oder mehreren Mitarbeitern betriebsbedingt kündigen muss. Da durch den Strukturwandel der letzten Jahre diese betriebsbedingten Kündigungen immer weiter zunehmen, ist eine entsprechende Beratung eine gute Möglichkeit für eine faire Trennung vom bisherigen Arbeitgeber. Outplacement wird inzwischen in vielen Branchen genutzt und hiervon profitieren in der Regel nicht nur die Führungskräfte, sondern auch andere langjährige Mitarbeiter eines Unternehmens.

Durch die Dienstleistungen eines externen Beraters profitieren beide Seiten und Trennungen können sich einfacher gestalten, da der ausscheidende Mitarbeiter eine andere berufliche Perspektive aufgezeigt bekommt. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir sie detailliert zum Thema Outplacement informieren und sammeln Tipps und Erfahrungen. Sollten auch sie von ihrem Arbeitgeber eine Kündigung erhalten haben, währen wir für entsprechende Erfahrungsberichte dankbar.

  Outplacement Beratung für einen beruflichen Neustart

Outplacement Agentur

Outplacement bietet Vorteile für beide Seiten

Gerade bei großen Unternehmen kommt es immer häufiger vor, dass Mitarbeitern, welche entlassen werden sollen eine Outplacement Beratung anzubieten. Im Idealfall stimmt der gekündigte Mitarbeiter einem entsprechenden Coaching zu und die Trennung erfolgt im gegenseitigen Einvernehmen. Hierbei sollten die Kosten der Outplacement Beratung natürlich durch das ehemalige Unternehmen übernommen und von einem renommierten und erfahrenen Dienstleister durchgeführt werden.

Die Vorteile einer erfolgreichen Outplacement Beratung für die Firmen liegen auf der Hand, da langwierige und teure Rechtsstreitigkeiten vermieden werden können. Zusätzlich können durch den Einsatz eines externen Dienstleiters auch Kosten eingespart werden, da eventuelle Laufzeiten bestehender Arbeitsverträge gekürzt werden können oder beispielsweise der Arbeitsvertrag eines Managers oder einer anderen Führungsperson im Unternehmen nicht noch für mehrere Jahre ausbezahlt werden muss.

  Gruppen-Outplacement bei umfangreichem Personalabbau

Outplacement im Trennungsmanagement

Outplacement als Chance nach der Kündigung

Viele Firmen bieten inzwischen auch in Deutschland gekündigten Mitarbeitern eine Outplacement Beratung an, um den bevorstehenden Jobverlust möglichst sozial zu gestalten. Waren es vor einigen Jahren fast nur Mitglieder der Geschäftsleitung, so werden inzwischen auch leitende Angestellte und entsprechend hochqualifizierte Mitarbeiter eines Unternehmens durch professionelle Agenturen bei einem beruflichen Neustart unterstützt.

Für Unternehmen macht es durchaus Sinn, gekündigten Führungskräften einen Berater für die berufliche Neuorientierung zu finanzieren. Wer einem seinem Mitarbeiter im Kündigungsgespräch eine neue Perspektive aufzeigt, vermeidet nicht nur unnötigen Streit, sondern kann  eventuellen Imageschäden für das Unternehmen durch unzufriedene Mitarbeiter  vorzubeugen. Eines mit Abstand der wichtigsten Elemente bei einem Trennungsprozess sollte die Fairness gegenüber dem gekündigten Mitarbeiter sein, denn unprofessionelle Trennungen schaden nicht selten dem Image des Arbeitgebers nachhaltig.

  Kündigung erhalten - wie soll ich reagieren?
War dieser Artikel hilfreich? Wenn ja, würden wir uns über eine Bewertung freuen
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.4/5]